2016 MINT Hauptfoto Forschungsseminar Robotik kleinProjektbeschreibung
Naturwissenschaften, Mathematik und Technik sind langweilig und nur etwas für Jungs? Diese Vorstellung ist nicht nur bei Schülerinnen weit verbreitet. Das landesweite Projekt „Select MINT“ unterstützt junge Frauen dieses Vorurteil zu widerlegen, in dem es Gymnasiastinnen ab der 11. Klasse für MINT-Studiengänge und -Berufe begeistert.

Im Rahmen des Projektes werden Schülerinnen zahlreiche Orientierungs- und Praxisangebote unterbreitet, die in Kooperation mit Unternehmen, Hochschulen/Universitäten und Forschungseinrichtungen umgesetzt werden. „Unsere Veranstaltungen bieten zum einen wertvolle Einblicke in Berufsfelder und Studiengängen im MINT-Bereich sowie in Bildungseinrichtungen und in die regionale Wirtschaft. Zum anderen können die jungen Frauen sich in naturwissenschaftlichen, mathematischen und technischen Fachrichtungen auch praktisch erproben, und auf diese Weise sehr intensive und persönliche Erfahrungen sammeln“, sagt Projektleiterin Sylvia Lietz vom isw Institut für Strukturpolitik und Wirtschaftsförderung gGmbH.

Zwei Beispiele
Exklusive Einblicke in die Studienrichtungen Mathematik, Physik und Chemie erhielten Teilnehmerinnen im interdisziplinären Forschungsseminar „Symmetrie“ an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, das vom 29. Juni bis 1. Juli 2016 stattfand. Das gleichnamige Phänomen wurde hier aus der Perspektive der einzelnen Fachrichtungen beleuchtet. Für die Schülerinnen gab es viele Gelegenheiten zum praktischen erproben, experimentieren und diskutieren. So wurden z.B. Beugungsexperimente durchgeführt oder Symmetrien in Kristallen entdeckt. Daneben erkundeten die neun jungen Frauen, die von Gymnasien aus ganz Sachsen-Anhalt kamen, auch die Institute und den Campus.

Eine spannende Betriebserkundung erlebten Schülerinnen aus mehreren Gymnasien Anfang Juni dieses Jahres beim Besuch der Firma GAMPT in Merseburg. Hier führte die promovierte Diplom-Physikern Grit Oblonczek die Besucherinnen zuerst durch das Unternehmen und gewährte interessante Einblicke in die betrieblichen Abläufe sowie Geräte der Medizin- und Ultraschalltechnik. Anschließend konnten die Teilnehmerinnen kleine praktische Versuche mit moderner Ultraschalltechnik durchführen und so Medizintechnik- und Physik hautnah erleben. Abgerundet wurde die Veranstaltung durch Gespräche mit Naturwissenschaftlerinnen. Die Gymnasiastinnen zeigten sich sehr neugierig und ‚löcherten‘ die Mitarbeiterinnen vor allem zu ihren Erfahrungen in Studium und Beruf.

Zielsetzung
In „Select MINT“ sollen Mädchen und junge Frauen nachhaltig für Studiengänge und -Berufe aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik/ Ingenieurwissenschaften begeistert werden. Dafür werden stereotype Rollenmuster im Berufs- und Studienwahlverhalten aufgebrochen, positive Beispiele von Frauen in MINT-Berufen aufgezeigt sowie eine praxisnahe Berufs- und Studienorientierung ermöglicht. „Select MINT“ will auf diese Weise einen Beitrag zur Verbesserung der Chancengleichheit von jungen Frauen in Beruf und Karriere leisten und Schülerinnen, Eltern, Lehrer*innen sowie Akteure von Hochschulen, Unternehmen und Politik für das Thema sensibilisieren.

Kontext
Das Berufs- und Studienwahlverhalten von Mädchen und jungen Frauen ist seit Jahren nahezu unverändert. Sie entscheiden sich immer noch überwiegend für sogenannte frauentypische Berufe. In MINT-Berufen und Studiengängen sind Frauen dagegen deutlich unterrepräsentiert, und das, obwohl sie in der Schule in naturwissenschaftlichen Fächern häufig nicht schlechter sind als ihre männlichen Mitschüler. Dieses Phänomen behindert die Umsetzung der gesellschaftspolitischen Zielsetzung der Geschlechter-Gleichstellung. Denn gerade im naturwissenschaftlich-technischen Bereich gibt es gute Berufs- und Karrierechancen im Land. Und auch aus der Perspektive des Fachkräftemangels ist es notwendig, dass Jugendliche ihre Potentiale unabhängig vom Geschlecht entfalten. Für Sachsen-Anhalt mit seiner besonders gravierenden demografischen Entwicklung hat dies einen besonderen Stellenwert.

Methodik, Ablauf
Zur Förderung von jungen Frauen im MINT-Bereich bietet „Select MINT“ in Kooperation mit seinen Partnern unterschiedliche Maßnahmen an. Schülerinnen der 11. und 12. Klassen Sachsen-Anhalts erhalten die Möglichkeit an Veranstaltungen teilzunehmen, die der Erkundung der Studien- und Berufsfelder sowie der eigenen Interessen im MINT-Bereich dienen. Einige Angebote – wie Projektarbeiten, Forschungswochen, zusätzliche Praktika – erlauben dabei eine besonders intensive Auseinandersetzung mit Berufsbildern, Fachrichtungen und Forschungsmethoden. Die Projektmaßnahmen fördern dabei eine ganzheitliche Lernerfahrung – mit Kopf, Herz und Hand. Die methodische Umsetzung der Angebote zur individuellen Förderung für die Schülerinnen findet an außerschulischen Lernorten statt. Ergänzt werden die Maßnahmen durch eine aktive Öffentlichkeitsarbeit und wissenschaftliche Evaluation.

Arbeitsergebnisse
Seit Projektbeginn sind zahlreiche Veranstaltungen in Unternehmen sowie an Hochschulen und Universitäten umgesetzt wurden. Etwa 80 Teilnehmerinnen haben bereits an den Maßnahmen an außerschulischen Lernorten teilgenommen, wobei viele Schülerinnen mehrere Angebote nutzten.

Projektzeitraum
01.07.2015 - 30.06.2017

Kooperationspartner
„Select MINT“ wir mit Partnern aus der Wirtschaft sowie mit Hochschulen/Universitäten und Forschungseinrichtungen des Landes Sachsen-Anhalt realisiert. Zahlreiche Netzwerkpartner unterstützen das Projekt.

Finanzierung
Auftraggeber ist das Ministerium für Justiz und Gleichstellung des Landes Sachsen-Anhalt. Das Projekt wird aus Mitteln des Landes und des Europäischen Sozialfonds im Rahmen der Richtlinie „Sensibilisierung und Kompetenzstärkung der Akteurinnen und Akteure zur Geschlechtergleichstellung und Nichtdiskriminierung von Frauen“ finanziert.

Kontakt
isw Institut für Strukturpolitik und Wirtschaftsförderung gGmbH
Seebener Straße 22
06114 Halle

Ansprechpartnerin
Sylvia Lietz
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 0391-53 14 307
www.selectmint.com

Suche

Projekt des Monats

nach oben