Fachkrfte

Projektbeschreibung

Die problematische Verzahnung einer sich veränderten Altersstruktur der Erwerbstätigen und die parallele Veränderung

der Wirtschaftsstruktur von der industriellen zur wissensbasierten Produktion haben zur Folge, dass die Anzahl der Fachkräfte in Deutschland immer knapper wird. Immer älter werdenden Erwerbstätigen stehen immer weniger junge potenzielle Fachkräfte gegenüber. Diese Entwicklung zeigt sich insbesondere in der Harzregion: den regionalen Unternehmen fehlt es zunehmend an qualifizierten Fachkräften. Mit dem aus dem KAT-Netzwerk des Landes Sachsen-Anhalt finanzierten Projekt „Recruit Future Professionals“ zeigt das Forschungsteam der Hochschule Harz einen möglichen Weg zur Reduzierung des vorherrschenden regionalen Fachkräftemangels auf, insbesondere im MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik). Der Ansatz liegt hierbei in der zielgruppenspezifischen Akquisition ausländischer Studierender. In den vergangenen Jahren war zu beobachten, dass ausländische Studierende nach Beendigung des Studiums die Region verlassen und in die Heimat zurückkehren. Ziel des Projektes ist es, diesem Effekt mit der Entwicklung einer E-Recruiting-Plattform entgegenzuwirken. Die softwaregestützte Plattform in Verbindung mit einem innovativen Vermittlungskonzept bringt ausländische Studierende und regionale Unternehmen zueinander, um potenzielle Fachkräfte langfristig an die Region zu binden. Die Studierenden werden auf freiwilliger Basis in eine Datenbank aufgenommen und erhalten ein eigenes Profil, welches von regionalen Unternehmen eingesehen werden kann. Die Besonderheit der E-Recruiting-Plattform liegt in den aus dem Profil heraus automatisch generierten Informationen und Hilfestellungen, um den Prozess kulturspezifisch zu unterstützen und zu begleiten. Hier sind Reflexionsfragen u.a. zur Vorbereitung des Erstkontakts zwischen Unternehmen und Student enthalten. Zum einen dienen diese Handlungsempfehlungen zur operativen Ausrichtung der Arbeitgebermarke, zum anderen wird kulturbezogenen Missverständnissen vorgebeugt.

Gemeinde/Landkreis/Region

Wernigerode

Projektzeitraum

01.03.2014 – 30.04.2015

Kontakt:

Prof. Dr. Jens Cordes
Kontaktdaten
Hochschule Harz
Prof. Dr. Jens Cordes
Friedrichstraße 57-59
38855 Wernigerode
Tel.: +49/ (0) 3943/ 659-751
Fax: +49/ (0) 3943/ 659-5751
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Suche

Projekt des Monats

nach oben