fahrtraining senioren 4

Projektbeschreibung

Die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben für ältere Bürger sollte uns wichtig sein. Das Auto bleibt auch im Alter wichtig!

Wir ziehen Konsequenzen aus der demografischen Entwicklung der Gesellschaft und stärken älteren Autofahrerinnen und Autofahrer in ihrem Wunsch, möglichst lange umfassend mobil zu bleiben sagt der ACE Kreisclub. Nach Darstellung des ACE Kreisclub Sachsen-Anhalt West, wird das Auto heute als bedeutende Voraussetzung zur Erhaltung persönlicher Autonomie und für gesellschaftliche Teilhabe gesehen. Ältere Menschen nutzten ihren Pkw vor allem für Besuche oder Ausflüge sowie zum Einkaufen, also besonders im Kurzstreckenbereich.

Der ACE Auto Club Europa, Kreis Club Sachsen-Anhalt West bietet den Autofahrerinnen und Autofahrers Ü65 ein Projekt „Sicher mobil – ein Training für ältere Fahrer“, welches erstmalig bundesweit im Bundesland Sachsen-Anhalt am 25.07.2015 als Pilotprojekt vorgestellt wurde, an. Die Einführungsphase des Pilotprojektes ist beendet und brachte wichtige Informationen/Erkenntnisse zur praktischen Umsetzung des Projektes im Jahr 2016.

Das Projekt „Sicher mobil – ein Training für ältere Fahrer“ startet im Frühjahr 2016. Die Bewerbung des Projektes läuft zurzeit im Bundesland Sachsen-Anhalt. Zum Beispiel wurde das Projekt am 24.08.2015 im Rahmen der Veranstaltung „Informationsveranstaltung Vorstände/Geschäftsführer der örtlichen Verkehrswachten Sachsen-Anhalts“ und am 26.08.2015 bei der MWG-Wohnungsgenossenschaft eG Magdeburg vorgestellt. Weiterhin wurde das Projekt am 4.09.2015 im Rahmen der Weiterbildung der Bufdis der Verkehrswacht JL der Politik und dem Landrat des Jerichower Land und am 28.10.2015 bei der Verkehrssicherheitskonferenz der Verkehrswacht Jerichower Land der Presse und der breiten Öffentlichkeit vorgestellt.

Hintergrund des Angebotes sind die Meldungen der Presse zu den tödlichen und schweren Unfällen mit Seniorinnen und Senioren im zurückliegenden Jahr.
Wir sehen die Zielstellung „VISION ZERO 2020 – KEINER KOMMT UM. ALLE KOMMEN AN.“ gefährdet. Die Zahlen belegen es. 1.576 Menschen kamen in den ersten sechs Monaten des Jahres 2015 bei Straßenverkehrsunfällen ums Leben. Die Zahl der Verletzten nahm mit plus 10,6%, das sind 185.600 Verkehrsteilnehmer, ebenfalls in diesem Zeitraum, deutlich zu.
Diese Zahlen zeigen, wie wichtig die Arbeit zur Förderung von Verkehrssicherheit und Verkehrserziehung, im Besonderen für Seniorinnen und Senioren im Straßenverkehr ist.
Der ACE Kreisclub Magdeburg und die Verkehrswacht Jerichower Land e.V. Burg möchte auf Grund der negativen Zahlen des ersten Halbjahrs 2015, das Pilotprojekt „Sicher mobil – ein Training für ältere Fahrer“, zur Erhöhung der Verkehrssicherheit von Senioren starten.


Mehr Unfälle mit Senioren:
  • alle 7 Minuten passiert ein Verkehrsunfall
  • alle 50 Stunden verunglückt eine Person
  • alle 6 Stunden verunglückt eine Person, die 65 Jahre oder älter ist
  • alle 63 Stunden stirbt ein Mensch auf den Straßen Sachsen-Anhalts

Aber auch der Fortbewegung von Autonutzern ab 65 Jahren im Alltag muss Rechnung getragen werden. Die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben für ältere Bürger sollte uns wichtig sein. Das Auto bleibt auch im Alter wichtig!
Grafik 1 zeigt die Tendenz der Nutzung von Verkehrsmitteln von älteren Bürgern:
 Training für aeltere Fahrer
Quelle: DVR

„Sicher mobil – ein Training für ältere Fahrer“ bietet ein speziell für Seniorinnen und Senioren entwickeltes theoretisches und praktisches Training. Dieses Training, das nach den Richtlinien des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) entwickelt wurde, beinhaltet folgende praktische Elemente:

  • richtige Sitzposition am Steuer, toter Winkel, Nutzung von Ein- und Ausstiegshilfen,
  • Panne, was ist zu tun?
  • richtige Nutzung der im Auto verbauten Fahrerassistenz-Systeme
  • Lenkparcour
  • Parkparcour
  • Konzentrationsparcour
  • Bremsparcour
  • blinken, bremsen und links- bzw. rechts abbiegen, guter Grip (100 %)
  • blinken, bremsen und abbiegen auf schneebedeckter Fahrbahn, Grip entspricht in etwa
  • einer „festgefahrenen“ Schneedecke (20%)

Das Ziel des Programms „Sicher mobil – ein Training für ältere Fahrer“ ist, Seniorinnen und Senioren im täglichen Straßenverkehr sicherer zu machen und somit die Unfallhäufigkeit mit Senioren zu senken. Weiterhin soll erreicht werden, dass Senioren, speziell im ländlichen Raum, auch im höheren Alter aktiv an der Mobilität teilnehmen, um ihre täglichen Bedürfnisse zu erfüllen, wie Einkauf, Arztbesuch, Besuch kultureller Veranstaltungen usw.
fahrtraining senioren 1

fahrtraining senioren 2

fahrtraining senioren 3

Projektzeitraum

fortlaufend, unbegrenzt

Kontakt

Dr.-Ing. Hans-Ulrich Franke
ACE Regionalausschuss Ost
-Vorsitzender-
E-Mail:huf22@yahoo.,de
Tel.: 039223/624788

Suche

Projekt des Monats

nach oben