Interkultureller Generationenpark Dessau-Roßlau

Projektbeschreibung

Der Stadtpark Dessau liegt im Zentrum der Stadt und ist ein verbindendes Scharnier der innerstädtischen Stadtquartiere. Durch die Abwanderung von Familien und Kindern aus der Innenstadt verödete der Stadtpark zusehends. Durch ein umfangreiches Beteiligungsverfahren, durch das Engagement der Bürger und Bürgerinnen, die Aktionen, Frühjahrsputz und Feste veranstalteten, durch technische Innovationen wie eine interaktive Beleuchtung und eine zeitgemäße Gestaltung, die Transparenz und Eleganz mit Orten des Spiels und Sports verband, wurde der Park wieder zu einer neuen Mitte der Stadt und zu einem lebendigen Treffpunkt für alle Generationen und Kulturen.

Die im Projekt entwickelten Modelle sind:
  • das Beteiligungsverfahren, das eine Beteiligung durch Aktionen und Inszenierungen im Freiraum durchführte.
  • ein integratives Sicherheitskonzept, indem Sicherheit durch Integration, Dialog und Kooperation der Ämter hergestellt wird
  • eine interaktive Beleuchtung, die energiesparend den Park beleuchtet
  • ein Gestaltungskonzept, das die Vielfalt der Kulturen und Genrationen, ihre Unterschiede und Gemeinsamkeiten als Potenzial der Gestaltung nutzt. 

Das Projekt ist ein Modellvorhaben des experimentellen Wohn- und Städtebaus des BMBVS und der BBSR im Forschungsfeld „Innovationen für familien – und altengerechte Stadtquartiere“. Es wurde weiterhin finanziert durch die IBA Stadtumbau 2010 des Landes Sachsen – Anhalt.

Gemeinde/Landkreis/Region

Stadt Dessau Roßlau, Innenstadt Dessau

Projektzeitraum

2006 - 2010

Kontakt

Elisabeth Kremer Stiftung Bauhaus Dessau
Gropiusallee 38, 06846 Dessau
Telefon:0340 6508 324
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Kirsten Lott Hochbauamt
Stadt Dessau Roßlau
Telefon:0340 - 2041167
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Suche

Projekt des Monats

nach oben