Wohnen

2017 Umbau Demografisches Bauen
Ein sechsgeschossiger Plattenbau der Wohnungsbaugesellschaft mbH Gardelegen wird als Modellprojekt für demografisches Bauen komplett saniert und umgebaut. Aus 72 Wohneinheiten werden 57, das Gebäude erhält Aufzüge, neue Balkone und Fenster sowie eine neue Fassade. Es wird modernen Standards entsprechen und altengerecht sein....

Weiterlesen ...

Altengerechtes Wohnen

Projektbeschreibung

Stadtnahe Einrichtung mehrerer Wohnäuser. Mehrere Bauherren Sozialdienstleister bauen vor Ort und bieten Dienstleistungen an....

Weiterlesen ...

2017 Eingang
Das Beratungszentrum des PiA e. V. „Leben und Wohnen ohne Barrieren” bietet in der Leiterstraße 4 in Magdeburg eine Musterausstellung zu Einrichtungen und Ausstattungen, Umbau- und Anpassungsmöglichkeiten sowie technischen Hilfsmitteln für die häusliche Pflege und Alltagskommunikation beim Wohnen zur Miete oder im Eigentum....

Weiterlesen ...

50Zukunftsgeneration

Projektbeschreibung

balance4yourlife bietet als integriertes Wohn- und Lebensmodell Menschen alles, was nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen erforderlich ist,
...

Weiterlesen ...

Neues Wohnen in Osterwieck

Projektbeschreibung

Familien sind heute meist kleiner, oftmals mit nur einem Elternteil und die Wege zu den Verwandten sind oft weit. Nur wenige junge Familien haben die Eltern...

Weiterlesen ...

Kuper Rathaus ua
Projektbeschreibung:
In Zusammenarbeit mit dem Sanierungsträger, der DSK GmbH in Weimar, der bereits seit Anfang der 1990er Jahre für die Stadt arbeitet, wurde ein Konzept entwickelt, um sanierungsbedürftige Gebäude und Brachen innerhalb der Altstadt an Privatinvestoren und Selbstnutzer zu veräußern. Die Stadt wählte 15 Objekte in ihrem Eigentum aus, für die sie die Verkaufsoffensive "Dieses Haus will leben" startete. Mittels Erstellung einer Vorplanung für die Gebäude und Aufbereitung ansprechender Exposés wurden potenziellen Käufern Nutzungsmöglichkeiten aufgezeigt.

Zuzug und mehr Geburten - So machen wir konsequent weiter!

Gute Nachrichten aus Naumburg:
1. Es gibt wieder mehr Kinder und mehr Zuzüge als Wegzüge.
2. „Dieses Haus will LEBEN” ist unser Altstadtprojekt zur Entrümpelung von Schrottimmobilien. Sanierungsanstrengungen haben wir gefördert und so zwei Dutzend Häuser an den Mann gebracht.
3. Auch der Zuzug von Flüchtlingen ist eine Chance. Unbürokratisch kamen schon mehrere Afrikaner als Hilfshausmeister in Lohn und Brot.
(Bernward Küper, Oberbürgermeister von Naumburg)

Ausgangssituation
In Naumburg leben 2014 etwa 24.540 Menschen. Die Bevölkerungszahl ist seit dem Höchststand von über 40.000 Einwohnern im Jahr 1950 stetig gesunken. 1990 betrug sie einschließlich der zugehörigen Dörfer und Ortsteile noch ca. 32.000 Einwohner, 2002 knapp 30.000.

Projektergebnisse
Es gelang, 14 Objekte zu veräußern, die heute von Familien aber auch von Unternehmern (zum Wohnen und Arbeiten) genutzt werden. Unter dem Titel "Dieser Raum will leben", konnten darüber hinaus vier innerstädtische Brachflächen für eine Neubebauung verkauft werden. Die Stadt führt den Erfolg auch darauf zurück, dass das parallel laufende IBA-Programm "Stadt-Bildung – Bürgerschaft und Baukultur", eine breite Öffentlichkeit erreichte.

Finanzierung
Unterstützt durch Städtebaufördermittel der Programme Städtebauliche Sanierungs- und Entwicklungsmaßnahmen sowie Städtebaulicher Denkmalschutz wurden Sicherungsmaßnahmen durchgeführt.

Projektzeitraum
Projektstart 2009

Bildergalerie
View the embedded image gallery online at:
http://demografie-projekte.de/wohnen#sigProIdbbac98b975

Weitere Informationen: Dieses Haus will LEBEN und Dieser Raum will LEBEN


...
Wohnen für Generationen

Projektbeschreibung

Das Modellvorhaben befasst sich mit baulichen Anpassungen und Wohnkonzepten zum möglichst langen Verbleib in der eignen Wohnung sowie...

Weiterlesen ...

WWG Musterwohnung

Projektbeschreibung

Die Wernigeröder Wohnungsgenossenschaft eG betreibt seit dem 15.04.2011 eine Musterwohnung fürseniorengerechtes und barrierefreies Wohnen...

Weiterlesen ...

nach oben